Mai - Juni 2010 Ausstellung "ZWISCHENSTOPP" 5+1

Galerie-Graf-Adolf feat. artalia

Ausstellung "ZWISCHENSTOPP" 5 + 1

 

artalia-Graf-Adolf400px15.Mai 2010 - 18.Juni 2010

Vernissage
Samstag 15. Mai 2010 um 18 Uhr

Finissage 
Freitag 18. Juni  um 19 Uhr

(mit integriertem Kreativtreff)

In einer Gemeinschaftsausstellung stellt die Galerie-Graf-Adolf die Kunst und Künstler der Gruppe "artalia" vor. Artalia wurde 2007 ins Leben gerufen. Es ist eine Plattform für aufstrebende Künstler. Artalia hat bereits mehrere Aktionen durchgeführt und so ihre Arbeiten einem breiten Publikum nahe gebracht. Es sind Künstler zum Anfassen, die ihre Arbeiten allen interessierten Menschen zugänglich machen möchten. Dies gelingt den sympathischen Künstlern durch viel Engagement und Liebe zu ihrer Arbeit. "Es gibt viele Menschen, die Kunst mögen, auch jene, die sich fern ab der intelektuellen Kunstszene bewegen", so Jürgen Bloch. Erwarten Sie eine lebendige und bunte Ausstellung mit ungewöhnlichen Sichtweisen, Darstellungsformen und viel Phantasie.

Virtuelle Ausstellung

Ausstellungsraum 1 (Peter Mück, Beatrix Rey)
Ausstellungsraum 2 (Jürgen Bloch, Beatrix Rex)
Ausstellungsraum 3 (Karin Kuthe) 
Ausstellungsraum 4 (Carolina Alonso, Anja Hühn)
Flur oben (alle Künstler gemischt)
Flur unten (Christian Frank, Carolina Alonso)

weiter Informationen:

Gästebuch zur Ausstellung Zwischenstopp 5+1 (PDF)
Preisliste zur Ausstellung Zwischenstopp 5+1 (PDF) 
Preisliste zur Ausstellung Zwischenstopp 5+1 (Flipbook) 
Kunstartikel Galerie-Graf-Adolf feat. artalia:
Zwischenstopp 5+1 (PDF)
Kunstartikel: artalia zu Gast in der Galerie-Graf-Adolf
Artikel zur Ausstellung: artalia (PDF)

Teilnehmende Künstler sind:

Jürgen Bloch - Photographie
www.photero.com - Interview
Jürgen Bloch kreiert unter dem Namen „Photero“ Fotokunst. Fotografie ist für ihn eine Leidenschaft. Die Kamera ist das Medium zwischen seiner Wahrnehmung und dem tatsächlichen Motiv. So sammelt er auf seinen Streifzügen durch Köln und das Bergische Land, Eindrücke und verarbeitet diese. Es entstehen Arbeiten die durch Technik, Bearbeitung und den Blochschen Blick, Momente und Stimmungen darstellen. Er bringt es einfach auf den Punkt.

Carolina Alonso - Malerei
www.arte-alonso.com - Interview
Schaut man sich ihre Gemälde an wird klar, Carolina Alonso hat eine Verbindung zu Spanien. Feurig und dynamisch wirken die Arbeiten der Künstlerin mit spanischen Wurzeln. Autodidaktisch  erlernt und experimentiert sie, bis sie zu ihrem ausdruckvollen Stil gefunden hat. Ihre Arbeiten zeichnen sich meist durch kräftige Rot- und Schwarztöne aus und erzählen vom Lebensgefühl der Iberischen Halbinsel. Die lebenslustige Künstlerin arbeitet zusammen mit Photero in Bergisch Gladbach.

Karin Kuthe - Malerei
www.karinkuthe-malen.de - Interview
Malen gehört zu ihrem Leben und doch hat sie erst spät eine künstlerische Ausbildung wahrgenommen. Karin Kuthe ist seit über 20 Jahre in der bildenden Kunst aktiv tätig. Sie veröffentlichte mehrere Fachbücher und veranstaltet zahlreiche Malkurse. In der Galerie-Graf-Adolf präsentiert die gebürtige Magdeburgerin Aquarelle. Diese Art ihres künstlerischen Ausdrucks fasziniert sie am meisten. In ihren Arbeiten stellt die Künstlerin meist Orte dar, die sie auf unterschiedliche Art und Weise festhält, und so immer wieder neue Wirkungen erzielt.

Beatrix Rey - Skulpturen - Objekte
www.beatrix-rey.de - Interview
Die hauptberufliche Diplom-Sozialarbeiterin Beatrix Rey kreiert Objekte und Schmuck aus Fundstücken. Ob im Wald, Schwemmgut vom Rhein oder scheinbar unbeachtete Stücke, die Künstlerin verarbeitet die Dinge, die da liegen. Hieraus entstehen einzigartige Werke, die sowohl ästhetisch wie auch Phantasie anregend wirken. Für die in Rösrath lebende Künstlerin ist die Natur ansich die größte Künstlerin. Rey bedient sich ihrer und bearbeitet diese, indem sie mit den Materialien in Kommunikation tritt. Beatrix Rey präsentierte bereits im Januar 2008 Arbeiten in der Gemeinschaftsaustellung MAKRO in der Galerie-Graf-Adolf.

Peter Mück - Scratchart
www.scratchart.de.vu - Interview
Zerkratzte Fensterscheiben, sehen wir alltäglich im Bus oder in der Bahn. Diese kreative, aber meist unansehnliche Form von Aufmerksamkeitserregung führt der gelernte Bauzeichner Peter Mück fort und zaubert kunstvoll gestaltete Arbeiten. Er hat den Begriff Scratchart geprägt. Meist sind es animalisch wirkende Gesichter, die er in Glas, aber auch Kunststoffe kratzt. Es ist eine moderne Form der bildenden Kunst, die ein Ausdruck unserer Zeit ist. Mück lebt und arbeitet in Köln.

Anja Hühn - Malerei
www.anjahuehn.com - Interview
Die in Düsseldorf lebende Künstlerin Anja Hühn schafft farbenfrohe und phantasiereiche Gemälde. Hexen, Teufel haben ihren Platz genauso wie Menschen und Fabelwesen. Die Werke der gelernten Schildermalerin und Werbetechnikerin erregen Aufmerksamkeit und sind ein Blickfang. Dies gelingt ihr durch außergewöhnliche Bildgestaltung, sowie Klarheit und Kontrastreichtum der Farben.

Galerie-Graf-Adolf
Graf-Adolf-Str. 18-20
51065 Köln-Mülheim

Tel.: 0221 - 259 19 86
www.galerie-graf-adolf.de

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok