Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Ist Angela Merkel (1954-) eine Katastrophe für Deutschland? - Zum dreißigsten Jahrestag des Mauerfalls in Berlin

BerlinermauerEin deutscher Verfassungspatriot pakistanischer Herkunft, Feroz Khan (1991-), hält Angela Merkel für „eine absolut verantwortungslose, machtbesessene und selbstgerechte Regentin, ein Meister der Manipulation und maßgeblich mitschuldig am unendlichen Leid vieler Deutsche“. Khan ist auch aufgefallen, dass Merkel „nicht einmal das Wort Deutsche aussprechen“ und „ihre eigenen Landsleute benennen“ könne.

Feroz Khan, Sohn einer ehemaligen Flüchtlingsfamilie in Frankfurt, bestätigt mich in meiner Auffassung als Exilchinesin in Köln. Wegen Angela Merkel bzw. ihrer Politik sind schon etliche Deutsche ins Ausland geflohen, aber ich möchte lieber Deutschland verteidigen, das ich lieb gewonnen habe, wie Khan. Ohne mein Promotionsstudium an der Heinrich Heine Universität Düsseldorf wäre ich nicht in der Lage gewesen, die kommunistische Diktatur zu durchschauen und mich von ihrer Indoktrination zu befreien.

Angela Merkel hat vor dem Mauerfall auch in einer kommunistischen Diktatur gelebt und sich mit dem SED-Regime arrangiert. Andernfalls hätte sie weder studieren noch promovieren dürfen. Sie musste den Marxismus-Leninismus studieren, um einen Doktortitel in der Physik zu erwerben. Das muss man bis heute in der VR China machen, weswegen ich mich nach meinem Deutschstudium lieber um einen Studienplatz in Deutschland bewarb.

Merkel hat in der DDR das kommunistische Neusprech, also ein sprachliches Lügensystem, gut gelernt und trat der kommunistischen Jugendorganisation bei, die den betrügerischen Namen „Freie Deutsche Jugend“ trug. Dabei war ihr Vater Pfarrer, der Gott dienen sollte, während Kommunisten Gott ablehnen und alle echten Gläubigen verfolgen. Man muss schizophren sein, wenn man solche Widersprüche in sich trägt. Merkel engagierte sich sogar an der Akademie der Wissenschaften der DDR in ihrer FDJ-Gruppe für „Agitation und Propaganda“, eine Position, die sie selbst als die einer „Kulturreferentin“ beschönigte. Aus eigener Erfahrung führe ich eine solche Verlogenheit von Merkel, die auch Feroz Khan festgestellt hat, auf ihre SED-Prägung und -Affinität zurück, andernfalls würde sie sich von dem Bruderstaat des ehemaligen SED-Regimes in meiner Heimat fernhalten wie ich.

Exilchinesen nehmen Merkel übel, daß sie bislang das Terror-Regime in Peking mit 12 Besuchen hofiert hat, während die Widerstandskämpfer gegen Merkels „strategischen Partner“ ihre Lieben in der Heimat nicht besuchen dürfen.

Merkel als Nutznießerin des SED-Regimes trug nicht dazu bei, Berlin von einer Mauerstadt zu einer offenen Weltstadt zu verändern, aber mit ihrer vierzehnjährigen Unterstützung hat sich das KP-Regime in Peking durch Raubbau am Volk und Land so bereichert, dass es sich erlaubt, die Welt zu korrumpieren und die Weltstadt Hongkong zu terrorisieren.

Infolgedessen hat mich die Abrechnung von Feroz Khan mit Merkel gefreut. Ich möchte sie hiermit allen Mitbürgern ans Herz legen, die nach Wahrheit streben:

Quelle Text: XU Pei - http://xu-pei.bluribbon.de/willkommen-welcome/

Foto: Graffiti auf West-Berliner Seite, auf Ost-Berliner Seite die planierten Anlagen des Luisenstädtischen Kanals - Das Bild wurde 1986 von Thierry Noir am Bethaniendamm in Berlin-Kreuzberg fotografiert. Man sieht eine Grenzstreife der DDR. Quelle: http://de.wikipedia.org

Ein deutscher Verfassungspatriot pakistanischer Herkunft, Feroz Khan (1991-), hält Angela Merkel für „eine absolut verantwortungslose, machtbesessene und selbstgerechte Regentin, ein Meister der Manipulation und maßgeblich mitschuldig am unendlichen Leid vieler Deutsche“. Khan ist auch aufgefallen, dass Merkel „nicht einmal das Wort Deutsche aussprechen“ und „ihre eigenen Landsleute benennen“ könne. 

 

Feroz Khan, Sohn einer ehemaligen Flüchtlingsfamilie in Frankfurt, bestätigt mich in meiner Auffassung als Exilchinesin in Köln. Wegen Angela Merkel bzw. ihrer Politik sind schon etliche Deutsche ins Ausland geflohen, aber ich möchte lieber Deutschland verteidigen, das ich lieb gewonnen habe, wie Khan. Ohne mein Promotionsstudium an der Heinrich Heine Universität Düsseldorf wäre ich nicht in der Lage gewesen, die kommunistische Diktatur zu durchschauen und mich von ihrer Indoktrination zu befreien.   

 

Angela Merkel hat vor dem Mauerfall auch in einer kommunistischen Diktatur gelebt und sich mit dem SED-Regime arrangiert. Andernfalls hätte sie weder studieren noch promovieren dürfen. Sie musste den Marxismus-Leninismus studieren, um einen Doktortitel in der Physik zu erwerben. Das muss man bis heute in der VR China machen, weswegen ich mich nach meinem Deutschstudium lieber um einen Studienplatz in Deutschland bewarb. 

 

Merkel hat in der DDR  das kommunistische Neusprech, also ein sprachliches Lügensystem, gut gelernt und trat der kommunistischen Jugendorganisation bei, die den betrügerischen Namen „Freie Deutsche Jugend“ trug. Dabei war ihr Vater Pfarrer, der Gott dienen sollte, während Kommunisten Gott ablehnen und alle echten Gläubigen verfolgen. Man muss schizophren sein, wenn man solche Widersprüche in sich trägt. Merkel engagierte sich sogar an der Akademie der Wissenschaften der DDR in ihrer FDJ-Gruppe für „Agitation und Propaganda“, eine Position, die sie selbst als  die einer „Kulturreferentin“ beschönigte. Aus eigener Erfahrung führe ich eine solche Verlogenheit von Merkel, die  auch  Feroz Khan festgestellt hat, auf ihre SED-Prägung und -Affinität zurück, andernfalls würde sie sich von dem Bruderstaat des ehemaligen SED-Regimes in meiner Heimat fernhalten wie ich.   

 

Exilchinesen nehmen Merkel übel, daß sie bislang das Terror-Regime in Peking mit 12 Besuchen hofiert hat, während die Widerstandskämpfer gegen Merkels „strategischen Partner“ ihre Lieben in der Heimat nicht  besuchen dürfen. 

 

Merkel als Nutznießerin des SED-Regimes trug nicht dazu bei, Berlin von einer Mauerstadt zu einer offenen Weltstadt zu verändern, aber mit ihrer vierzehnjährigen Unterstützung hat sich das KP-Regime in Peking durch Raubbau am Volk und Land so bereichert, dass es sich erlaubt, die Welt zu korrumpieren und die Weltstadt Hongkong  zu terrorisieren.

 

Infolgedessen hat mich die Abrechnung von Feroz Khan mit Merkel gefreut. Ich möchte sie hiermit allen Mitbürgern ans Herz legen, die nach Wahrheit streben:

https://www.youtube.com/watch?v=HtE1uNph9Hk&fbclid=IwAR2vYNYz-OA_hjOHIRg2sTP-UIN_ZemuK5l4zuG9z2_ADUE0o40vmVTsmsA

 

 

 

 

XU Pei

 

Homepage: http://xu-pei.bluribbon.de/willkommen-welcome/

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

You have no rights to post comments

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Kunst und Kultur in Köln

24.01.- 14.03.2020 Ausstellung "Biotopia - Matthias Pabsch" Galerie Pamme-Vogelsang

pabsch 100 Biotopia, die fünfte Einzelausstellung von Matthias Pabsch in der Galerie Pamme-Vogelsang, gibt einen aktuellen Statusbericht von der konzisen Arbeitsweise, mit der Matthias Pabsch seine Themen weiterentwickelt. Mit genauer Beobachtung, ungezähmt...


weiterlesen...

Einreichphase gestartet: Jetzt für den Deutschen Computerspielpreis 2020 bewerben!

DCP Trophäe- Noch bis zum 23. Januar 2020 Spiele einreichen
- Neue Preiskategorien und Preisgeldstruktur
- Preisgelder in Höhe von 590.000 Euro
- Preisverleihung am 27. April 2020 in München

Berlin, 08. Januar 2020: Ab sofort können Spieleentwicklerinnen und Sp...


weiterlesen...

Truth Over Magnitude Tour 2020 - AMY WALD als Support von Wurst

wurst tourDer österreichische Sänger Tom Neuwirth schickt seine neue Figur WURST auf die Bühne, nachdem er das platinprämierte Debütalbum “Conchita” und das goldprämierte Album mit den Wiener Symphonikern – “From Vienna With Love” – veröffentlicht hat. WURS...


weiterlesen...

10.01.2020 BENEFIZ KULTURABEND FÜR "WIR FÜR PÄNZ"

kulturserviceDer Frauenservicevlub "Soroptimist International Köln - Kolumba" und der HINTERHOFSALON laden ein zum

BENEFIZ KULTURABEND
- GUTE UNTERHALTUNG UND GUTES TUN! -
7 Darbietungen aus unterschiedlicher Genre bieten ein buntes Unterhaltungsprogramm für den...


weiterlesen...

18.02.2020 Eva Herr zu Gast im Haus der Architektur

eine stundeEva Herr ist Architektin und Stadtplanerin aus Hamburg und seit September die neue Leiterin des Kölner Stadtplanungsamtes.
Wir freuen uns auf ihren Impulsvortrag und ein erstes Gespräch mit ihr zu den Aufgaben in einer wachsenden Stadt.

Moderation:...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat Januar 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 1 1 2 3 4 5
week 2 6 7 8 9 10 11 12
week 3 13 14 15 16 17 18 19
week 4 20 21 22 23 24 25 26
week 5 27 28 29 30 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok